Welche Google-Penalties gibt es?

Kurze Übersicht der Google-Strafen! Ich habe bereits viel darüber gelesen und in einigen Fällen war ich auch mit eigenen Domains betroffen. Da das Thema mich sehr interessiert und eine kurze Übersicht bestimmt hilfreich wäre, liste ich die mir bekannten Penaltys auf.

1.
Pagerank Penalty

Wir erinnern uns ja bestimmt an die PR-Säuberungsaktion ende 2007.
Seiten mit starken PR die sich mit Linkverkauf einiges verdient haben wurden deutlich nach korrigiert. Das Interesse an Linkkauf ging somit deutlich zurück. Viele Seiten wurden nochmals überarbeitet und bekamen ihren PR zurück. Die Rankings der meisten Seiten wurden nicht beeinflusst.

2.
- 6 Ranking Penalty

Im Januar 2008 wurde zum ersten mal darüber berichtet. Hierbei standen plötzlich lang etablierte Nr.1 Domains auf Platz 6. Man geht davon aus, dass dieser Penalty bei Seiten angewendet wurde bei Seiten die es mit der Optimierung etwas zu gut meinten. Google hat das verneint und den Rankingverlust auf eine Panne während eines Updates zurückgeführt. Ob das tatsächlich so war, bleibt fraglich.

3.
-30 Suppression Penalty

Bei diesem Penalty wurde die Seite um 30 Positionen nach hinten verschoben, meistens richtet sich häufig gegen Seiten, die verstärkt mit Google AdWords arbeiten und wenig Content besitzen. Seiten die Gästebuchspam, Java-Script Redirects oder Doorway Pages nutzen wurden auch damit konfrontiert. Webseiten die ständig Links mit gleichem Linktexten aufgebaut haben, wurden auch mit diesem Penalty bestraft.

4.
-50 Paid Links Penalty

Diese Abstrafung traf in der Regel zu, Seiten die ihre Position durch gekaufte Links zu verdanken haben aber auch Seiten die bei hohem Ranking Links verkauft haben.
Ebenfalls sehr oft abgestraft wurden Seiten die in Linknetzwerken bzw. automatischen Linknetzen auftauchten.

5.
-950 Penalty

Die Stärkste Abstrafung überhaupt. Hier wird die Seite auf die Letzte Seite der Suchergebnisseiten verbannt. Leider sind für diese Abstrafung kaum Informationen und Gründe zu finden. Eine Vielzahl Seiten die betroffen sind, sind Seiten mit nicht kompletten Webauftritt. Vermutet wird auch eine übertriebene Onpage-Optimierung, eine übertriebener Linkaufbau und eine übertriebene Anzahl an Affiliate-Links.

Welche Google-Penalties gibt es?
0 Stimmen, 0.00 durchschnittliche Bewertung (0% Ergebnis)
Loading Facebook Comments ...

8 Comments

  1. Die -6 Penalty war ein Bug oder zumindest so nicht gewollt und sollte laut Matt Cutts nicht mehr in dieser Form auftreten.

    Und laut Barry Schwartz gibt es noch die -60 Penalty bei Trust-Verlust, bei der Seiten nach dem Durchreichen auf die hinteren Plätze noch ihre Sitelinks behalten, diese ist aber nicht auf -60 festgelegt (wird aber so bezeichnet) sondern kann irgendwo bei -6, -30, -60, -150, -950 oder irgendwo dazwischen liegen.

    Ich habe mich aber noch nie intensiv mit Penalties beschäftigt (meine Seiten haben sowas nicht oder fliegen direkt aus Index :D), also nagel mich nicht auf die -60 Sache fest.

  2. admin says:

    Hallo Malte,

    das mit dem Bug war halt noch offen daher danke für die Bestätigung. Die -60 Penalty kannte ich noch nicht aber vielleicht kommts ja noch ;)
    p.s. Man du bist ja ein Frühausfsteher ;)

  3. marcor says:

    Den -60 kannte ich ebenfalls. Hinzu kommt noch, dass nach der Wegnahme der Links die Zieldomain ge”nullt” wurde und wieder die ursprüngliche Position in den SERPS einnahm.
    Als nur ein Fingerzeit von Google für ganz böse Footerlinks.

Leave a Comment


*