Google ehrt Johann Gottfried Galle – Neptuns Entdecker feiert 200. Geburtstag

Das Weltall – unendliche Weiten – das sind Worte, die zumindest vielen Trekkies bestens bekannt sind. Dass unser Planet nicht der einzige ist, das ist ja bereits seit langem bekannt, neben der Erde gibt es noch viele andere Planeten, und viele davon wurden bereits vor einigen hundert Jahren entdeckt.

Auch ein deutscher Astronom hat einen dieser Planeten entdeckt. Er feiert heute seinen 200. Geburtstag. Am 9. Juni 1812 wurde Johann Gottfried Galle in Radis geboren. Nach dem Besuch des Gymnasiums studierte er in Berlin von 1830 bis 1833. Danach wurde er zum Oberlehrer für Physik und Mathematik.

Galle erhielt im Jahr 1835 eine Berufung, um als Gehilfe tätig zu werden an der Sternwarte in Berlin. Im Jahre 1838 entdeckte er dort zunächst einen inneren Ring des Saturns, und zwar einen dunklen, und danach auch noch drei Kometen. Im Jahr 1846 wurde Galle von Urbain Le Verrier, einem Franzosen, gebeten, diesem bei seinen Untersuchungen zu unterstützen.

Le Verrier war selbst dabei, die Bahnstörungen zu untersuchen, die der Planet Uranus aufwies. Aus seinen eigenen Untersuchungen leitete er ab, dass es dort auch noch einen weiteren Planeten geben müsse. Daher bat er Gottfried Galle, den zuständigen Himmelabschnitt zu untersuchen. Galle kam dieser Bitte nach, und dabei stieß er auch auf einen Planeten, und zwar den Neptun. Er stellte Berechnungen an und konnte diesen dann auch zweifelsfrei einordnen als Planeten. Dennoch lehnte er es immer ab, als Entdecker des Neptun bezeichnet zu werden, er schrieb diese Entdeckung eher Le Verrier zu.

Sechs Jahre nach dieser Entdeckung, es war im Jahr 1851, übernahm der Astronom dann die Leitung der Breslauer Sternwarte. Weitere fünf Jahre später erhielt er auch eine Professur im Bereich Astronomie, ebenfalls in Breslau an der dortigen Universität.

Dies waren die Jahre, in denen er sich auch auseinandersetzte mit der exakten Bahnbestimmung von unterschiedlichen Planeten, und auch dem Polarlicht schenkte er Aufmerksamkeit. Aber auch Kometen, Meteore, die Klimatologie und der Magnetismus der Erde standen im Mittelpunkt seines Interesses. Die Ergebnisse seiner Untersuchungen schrieb er in etlichen Büchern nieder, über zweihundert dieser Bücher brachte er heraus.

Auch etliche Auszeichnungen und Ehrungen wurden ihm Zuteil. Allein für die Entdeckung des Planeten Neptun erhielt er den Roten Adlerorden, und vom König Frankreichs wurde er ernannt zum Ritter der Ehrenlegion.

Nach ihm wurde auch ein Mond- sowie ein Marskrater benannt, und auch ein Neptun-Ring sowie ein Asteroid tragen seinen Namen.

1897 schließlich zog Galle nach Potsdam, und im Jahre 1910 verstarb er dort auch, genauer gesagt am 10. Juli.

Google ehrt den Astronomen heute mit einem himmlischen Doodle…..

 

Happy Birthday Gottfried Galle!!

 

Wieder ein kleines Video ;-)

 

 

Youtube: Johann Gottfried Galle

 

 

Weitere Doodles:

Peter Carl Fabergé

Robert Moog

Howard Carter

Das schreiben andere:
tagseoblog.de:Google ehrt Astronomen Johann Gottfried Galle mit Neptun-Doodle
oceparx.de Johann Gottfried Galle – Google Doodle für deutschen Astronom

Google ehrt Johann Gottfried Galle – Neptuns Entdecker feiert 200. Geburtstag
0 Stimmen, 0.00 durchschnittliche Bewertung (0% Ergebnis)
Loading Facebook Comments ...

Leave a Comment


*